Umbau Sozialamt der Stadt Freiburg

 SJ-Projekt-890x455

Umbau Eingangsbereich, Aufzugsanlagen und Fassadensanierung im Sozialamt der Stadt Freiburg

Für die ehemalige Karlskaserne waren mehrere Umbauten notwendig geworden:

  • Umbau des Eingangsbereiches 2009/2010

  • Sanierung der Fassade 2010

  • Umbau Amtsleitung 2011

  • Umbau Aufzugsanlage 2011

  • Eingang Kantine 2012 - Feuerschutzmassnahmen

  • Erweiterung Fahrradstellplätze 2014

Der Eingangsbereich dieses zentral gelegenen Amtes mit viel Besucherverkehr wurde behindertengerecht umgebaut und mit einer neuen Ansprechstelle versehen.

Neben der Gestaltung bei diesem Baudenkmal lag die planerische Herausforderung auch in der Umsetzung der Brandschutzauflagen. So mussten selbstschließende Rauch- und Brandschutzrollladen in die Tresenkonstruktion integriert werden.

Die Putzfassade wurde komplett erneuert, die Fenster und Steinelemente neu beschichtet.

Der Eingangbereich erhielt eine automatische Türanlage, einen Behindertenlift sowie neue Oberflächen.

Die Aufzugsanlage wurde über 6 Geschosse komplett erneuert. Um den Fahrkorb behindertengerecht ausbauen zukönnen wurde bei laufenden Betrieb der Aufzugsschacht vergrößert.

Bei allen Arbeiten waren besondere Maßnahmen zum Schutz der Besucher und Beschäftigten sowie Sicherung des Fuß-, Rad- und Straßenverkehrs notwendig.

Das Projekt bedurfte einer intensiven Begleitung wärend aller Bauphasen.

Rahmendaten:

  • Ausführungzeit:
    2009 bis 2011

  • Baukosten: ca. 900.000 EUR

  • Bauherr:
    Stadt Freiburg
    Gebäudemanagement

  • Leistungen:
    Voruntersuchung
    Bauaufnahme
    Entwurfsplanung
    Kostenberechnung
    Ausschreibung
    Bauüberwachung

Zurück zur Startseite

bitte kllicken Sie auf die Bilder, um die Daishow zu starten:

  • SJ-20-WEB-800x400

  • SJ-25-WEB800x400

  • SJ-35-WEB800-400

  • SJ-64-WEB800x400

  • SJ-Rinnen800-400

  • SJ-70-WEB800x400

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.